Blässhuhn-Küken und ihr Daunenkleid I

Blässralle Blässhuhn Küken

Blässrallen-Küken


Wenn sie schlüpfen, bieten die Blässrallen-Küken einen etwas merkwürdigen Anblick. Ihr Körper ist von schwarzem Flaum bedeckt. An den Rändern der winzigen Flügel und am Kopf laufen diese schwarzen Federn in einen flusigen gelb-orangefarbenen Saum aus. Es wirkt dann so, als seien Kopf und Flügel von gelben Fusseln besetzt. Der Schädel ist rot und verfärbt sich zu den Seiten hin bläulich. Darin eingebettet liegen die winzigen schwarzen Äuglein. Ganz besonders reizend sieht der Schnabel aus. Er ist rötlich, endet aber in einer deutlichen weißen Spitze, die eine regelrechte Signalwirkung zu haben scheint. Es kommt mir vor, als ob sich die Eltern beim Füttern an dieser weißen Stelle orientieren: „Hierhin gehört das Futter !“
Blässrallen Küken

Gut getarnt im Wasser


Durch ihr eigenartiges Aussehen haben die Blässrallen-Küken eine perfekte Tarnung. Zu der Zeit, in der sie schlüpfen, schwimmen auf der Wasseroberfläche oft Baumblüten und andere gelbliche Pflanzenteile herum. Die Küken passen sich somit farblich sowohl dem dunklen Wasser, als auch den Pflanzen auf dem Wasser an. Man muss schon genau hinsehen, um sie vom Hintergrund zu unterscheiden. Ein bisschen sehen sie selbst aus, wie auf dem Wasser schwimmende Blüten.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Küken von Blässhühnern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s