W39 – auf dem Weg der Besserung

In einem anderen Artikel (einsam – ein Blässhuhn zieht um) berichtete ich bereits von W39. Sie hat sich inzwischen am Eppendorfer Mühlenteich gut eingelebt. Auch wenn sie sich überwiegend defensiv verhält, scheint ihr die Gesellschaft anderer Wasservögel gut zu tun.

W39 hat wieder Gesellschaft

Allmählich erholt sich auch der Zustand ihres Gefieders wieder. Wenn es nicht gerade regnet, sieht sie kaum noch strubbelig aus. Auch habe ich in den letzten Tagen W39 vermehrt im Wasser angetroffen. Vorher hatte sie das Schwimmen nach Möglichkeit vermieden. Vielleicht funktioniert ihre Bürzeldrüse inzwischen wenigstens teilweise.

W39 mit gepflegtem Gefieder

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Blässhühner Verhalten allgemein, Verletzung + Krankheit bei Blässhühnern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s