Blässhuhn W39 überlebt den Winter!

In einigen anderen Artikeln berichtete ich bereits über die kleine zarte Blässralle W39. Sie ist ein Sorgenkind von mir, weil sie eine Verletzung an der Bürzeldrüse hat. Dadurch kann sie ihr Gefieder nicht richtig pflegen. Es besteht immer die Gefahr der Auskühlung.

W39 wärmt ihre Füße im Gefieder

Ich war sehr in Zweifel, ob sie es schaffen würde, durch den Winter zu kommen. Aber offensichtlich setzten ihr die tiefen Temperaturen und der Schnee weniger zu, als ich gedacht hatte. Sie ist nach wie vor sehr lebhaft und zerrt an meinen Hosenbeinen energisch mit dem Schnabel, wenn sie Haferflocken möchte. Es sieht ganz so aus, als ob sie trotz des krumm verheilten gebrochenen Beines und der Gefiederprobleme unversehrt in den Frühling kommt.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Verletzung + Krankheit bei Blässhühnern abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s