Blässhühner im Winter: in der Not frisst die Ralle Kot!

Blässhühner sind immer wieder für eine Überraschung gut. In diesem Winter habe ich die kleinen schwarzen Gesellen genauestens beobachtet; wie sie zusammen leben, wie sie schlafen, wie sie sich ernähren. Dabei fiel mir etwas auf, was ich erst für eine optische Täuschung hielt: Fraßen sie etwa Möwen-Guano? Nachprüfungen und Rücksprachen mit Andreas und Simon (beide sind Beringer in Hamburg) ergaben, dass es tatsächlich stimmt. Einige Rallen liebten es,  auf den zugefrorenen Gewässern Klekse von Möwenkot ausfindig zu machen und mit großem Appetit davon zu naschen. Hier eine Bilderreihe vom Eilbekkanal.

Ah, wie schön, ein Kleks Guano!

Hmm, lecker.....

Nicht alle Wasservögel teilen diese Einstellung.
Doch wer es noch nicht probiert hat, kann da ja eigentlich nicht mitreden.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Blässhühner Verhalten allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Blässhühner im Winter: in der Not frisst die Ralle Kot!

  1. Alexandra Männicke schreibt:

    FRAGE!!!

    Hallo,
    hab gestern Abend Eines auf’ner stark befahrenen Straße entlang eines Auenwaldes gefunden.
    Hab’s mitgenommen!
    Sieht so weit unverletzt aus aber sehr sehr dünn. Das Brustbein steht ziehmlich spitz hervor.
    Bei wem wäre es wohl gut aufgehoben?? Hab keinen Garten nur ’ne Mietwohnung.
    MfG Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s