Blässhuhn-Artisten: die Familie NU9 + Unberingt

NU9 + Unberingt leben in einem der Schilfgürtel an der Außenalster. Diese Brutgürtel sind zum Ufer hin mit einem Maschendrahtzaun abgegrenzt. An manchen Stellen ist dieser Zaun allerdings etwas aus dem Gleichgewicht geraten und leicht gekippt. So ist es auch im Revier von der NU9-Familie. Bei Teichhühnern hatte ich schon ab und zu gesehen, dass sie ganz flink auf einen kleinen Zaun klettern können. Blässhühner halten sich bei solchen Aktionen normalerweise etwas zurück.

Nicht so die Familie NU9 und Unberingt. Sobald ich ihnen Haferflocken ins Wasser werfe, um sie zur Ringablesung anzulocken, kommen sie eifrig herbeigeschwommen. Die Eltern und auch die Kleinen schätzen diese Speise sehr. Auf der Suche nach mehr Futter klettern die Eltern dann den schief stehenden Zaun hoch.


 
Ich sehe das gar nicht so gerne, denn ich habe Angst, dass sie sich verletzten könnten oder stecken bleiben. Und was machen die ungeratenen Kinder? Sind sie etwa vorsichtig und passen auf sich auf? Nein! Sie folgen ganz dem schlechten Vorbild ihrer Eltern. Auch die Kleinen versuchen auf den Zaun zu klettern, obwohl ihnen das mit ihren schmalen dünnen Zehen recht schwer fallen dürfte. Man sieht, dass auch bei Blässrallen die Eltern als Vorbild eine hohe Verantwortung tragen. Kinder machen eben alles nach!

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Küken von Blässhühnern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s