Blässhuhn P71 geht an Land

Blässralle P71 ist Brutvogel am Kuhmühlenteich. Mit seinem Weibchen W28 hat er zur Zeit zwei vier Wochen alte Juvenile. Hier unternimmt P71 einen kleinen Spaziergang an Land ohne seine Familie. Aber das Ufer ist schon besetzt. Ein ziemlich dominantes Grauganspärchen hält hier Mittagspause. Freund oder Feind? Vorsichtshalber schleicht P71 in leicht geduckter Drohhaltung an den Beiden vorbei. 

Aber auch die Graugänse sind unschlüssig: Ist Blässhuhn P71 eine Bedrohung für uns? Lohnt es sich, aufzustehen und den eigenen Platz zu verteidigen? Sie scheinen kritisch abzuwägen: Wie gefährlich ist diese pechschwarze Ralle wirklich?

Brutrevier hin – kleine Küken her, Blässhuhn P71 ist heute an einer Auseinandersetzung überhaupt nicht interessiert. Er demonstriert das deutlich durch seine Gefiederpflege. Dabei gibt er den Blickkontakt zu den Gänsen auf, der eine Voraussetzung für einen Kampf wäre.

Entwarnung für die Graugänse, die die Lage jetzt besser einschätzen können. Auch sie zeigen deutlich: Blässhuhn P71 ist harmlos. Wir können die Augen zumachen und uns entspannen.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Kampf Revier Blässhühner abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s