Wie Blässhühner Muscheln verspeisen

In Hamburg, im Bereich der Alster und in einigen Alsterkanälen, ernähren sich Blässhühner sehr gerne von Muscheln. Diese scheinen sie vor allem in der Nähe von Brücken zu finden. An der Mundsburger Brücke beoabachtete ich diese Woche einen kleinen Trupp tauchender Blässrallen. Es waren 12 Exemplare, allem Anschein nach handelte es sich um 6 Paare, die sich zum gemeinsamen Tauchen versammelt hatten. Die Muscheln, die sie an dieser Stelle heraufholten, waren ziemlich klein, ca. 1 cm lang und klebten in Büscheln von etwa 5 – 8 Stück zusammen. Möglicherweise handelte es sich um Dreikantmuscheln, ich bin mir aber nicht sicher.
Wie verspeist nun eine Blässralle solch ein Büschel? Im Winter, wenn die Wasseroberfläche teilweise vereist ist, ist das ganz einfach. Die Muschel oder das Muschelbündel werden einfach auf den Eisrand gelegt und dort weiter bearbeitet. Manche Blässrallen schütteln die Muschelbüschel, bis sich einzelne Muscheln lösen, sie können das Büschel auf dem Eisrand auch mit einem Fuß festhalten und mit dem Schnabel bearbeiten. Dieses Vorgehen ist aber zur Zeit nicht möglich.

Blässhuhn taucht mit Tauchsprung ab


und lässt sich wieder an die Wasseroberfläche treiben


Wieder einmal hatte ich die Gelegenheit die enorme Wendigkeit dieser schwarzen Gesellen und ihre gute Anpassung an ihren Lebensraum zu bewundern. Keinen „Tisch“ zu haben, auf dem sie ihr Essen ablegen konnte, beeinträchtigte die Blässhühner ebensowenig, wie der mangelnde feste Boden unter den Füßen. Sie gingen folgendermaßen vor:
1. Tauchen, ein Muschelbündel im Schnabel an die Oberfläche holen
2. während des Schwimmens eine Muschel abknipsen und runterschlucken
3. Büschel währenddessen fallenlassen
4. Das Büschel verschwindet unter der Wasseroberfläche und sinkt ab, gelangt aber nicht ganz bis zum Boden
5. erneutes Tauchen, geschicktes Ergreifen des Muschelbündels, das im Absinken befindlich ist…
6. Auftauchen, eine Muschel abknipsen, Büschel fallenlassen und erneut absinken lassen…
7. wieder nach dem Büschel tauchen – Abknipsen – fallen lassen usw.
Interessant war, dass jede tauchende Blässralle immer wieder ihr eigenes Büschel Muscheln bearbeitete. Es gab keine Versuche einander die Muscheln zu stibitzen.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Blässhühner Verhalten allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s