Blässrallenfamilie empört: Hausbesetzung durch ein Teichhuhn!

Folgende Begebenheit ereignete sich am 29. Juni 2012 am Goldbekkanal. Hier hatte das Blässrallenweibchen NT7 mit ihrem unberingten Partner 4 weißbrüstige Juvenile. Die ganze Familie war unterwegs, um nach Futter zu tauchen. Als ich zum Nest von NT7 kam, war ich nicht wenig erstaunt, hier in der Nistmulde ein Teichhuhn vorzufinden. Es hatte die Nistmulde mit frischem Grün ausgelegt, saß breit und gemütlich in dieser Behausung und schien sich nicht vom Platz rühren zu wollen. Entweder hatte es schon begonnen dort zu brüten oder es bereitete sich gerade darauf vor.

Hausbesitzerin NT7 auf ihrem Nest im Goldbekkanal

Da kehrte plötzlich NT7 mit ihrer Familie zum Nest zurück. Sie hatten dieses Nest keineswegs aufgegeben, sondern wohl nur für einige Momente verlassen. Sofort wurde das brütende (?) Teichhuhn von den Blässrallen aus der Sitzmulde gejagt. Es räumte aber nicht widerstandslos den Platz. Laut rufend versuchte es immer wieder zum Nest zurückzukehren. Sofort verjagten die Blässrallen das Teichhuhn und verteidigten ihr rechtmäßiges Zuhause. Das Teichhuhn kletterte darauf in die Weidenzweige über dem Nest. Es ließ die Nistmulde nicht aus den Augen und schien sehr aufgeregt zu sein.

Das unberingte Blässrallenmännchen fing an, hektisch große Äste zum Nest zu zerren und mit den Füßen festzutreten. Es wirkte dabei ebenfalls recht aufgeregt und trat vor allem auf die kleine Nistmulde des Teichhuhns. Bei den Nestbauaktivitäten wurde Unberingt von einem der kleinen Juvenilen unterstützt. Dieses brachte ein großes Blatt zum Nest und nahm dann die Bettelhaltung an. Es erwartete wohl als Belohnung Futter zu erhalten. Das Teichhuhn versuchte wieder zum Nest zu schwimmen, um seinen Brutplatz einzunehmen. Daraufhin wurde es von einem anderen Juvenilen wassertretend verjagt. Als Unberingt wieder einen Ast zum Nest schleppte ertönte erneut lauter Protest von dem Teichhuhn, das sich schwimmend dem Nest nähert. Diesmal wurde es von beiden Adulten weggejagt. Später nahmen ein Juveniles und das Weibchen NT7 Platz auf dem Nest. Das Teichhuhn klettert weiter durchs Geäst, immer in unmittelbarer Nähe des Nestes rufend.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Kampf Revier Blässhühner abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s