Zärtliche Blässhühner im Herbst 2012

Bis jetzt hatte ich das Kopfkraulen von Blässhuhnpaaren nur in den Monaten von Januar bis September festgestellt. Dabei kommt das Verhalten natürlich am häufigsten in der Brutzeit vor. Es tritt aber manchmal auch schon in Wintertrupps auf. Nun gelangen mir die ersten Aufnahmen von einem Blässhuhnpaar, das Ende Oktober, also weit von der Brutzeit entfernt, Zärtlichkeiten austauschte.

Gibt es einen schöneren Blick als den seelenvollen Blick eines verliebten Blässhuhnpartners? Wenn man rubinrote Augen hat, wie ein Blässhuhn, kann man auch ohne Worte sagen: „Ich hab Dich sooo lieb!“

Aber es bleibt nicht nur bei ausdrucksvollen Blicken. Auch die Gestik von Blässhühnern ist deutlich und sogar für Menschen zu verstehen. Der eingerollte Kopf bedeutet: „Bitte kraul mich“. Hier reagiert der Partner liebevoll auf die Aufforderung.

Für verliebte Blässhühner ist die Umgebung nebensächlich. Sie haben nur Augen für ihren Partner.

Blässhuhnpaare sind aber nicht die einzigen, die in der Tierwelt glücklich sind. Diese beiden  Täubchen traf ich an der Bushaltestelle Burgstraße. Wie sie erzählten, haben auch sie seit langer Zeit eine tiefe Zuneigung zueinander gefasst.

 

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Paare von Blässhühnern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s