Flotter Dreier: Blässhuhn-Teenager beim Kopfkraulen

Diese Aufnahmen wurden heute, am 15. November, an der Außenalster, bei Schwanenwik gemacht. Hiermit ist der Nachweis erbracht, dass das Kopfkraulen bei Blässrallen auch im November stattfinden kann. Bislang fand die späteste Beobachtung dieses Verhaltens im Jahresverlauf im Oktober statt.

Interessant ist, dass die hier beteiligten Blässhühner sehr wahrscheinlich alles diesjährige Vögel, also nicht einmal ein Jahr alt sind. Es ist unklar, ob das Kopfkraulen hier schon etwas mit Paarbildung zu tun hat, oder ob es eventuell Geschwister einer Blässrallenfamilie sind, die sich gegenseitig kraulen, ohne dass damit eine Paarbildung intendiert ist. Dies kommt auch ab und zu bei jüngeren Geschwistern (ab ca. der 5. Woche) vor.

Zunächst eine Aufnahme von zwei jungen Blässrallen beim Kopfkraulen mit dem üblichen Verlauf: Nachdem das eine Blässhuhn die Aufforderungshaltung eingenommen und den Kopf eingerollt hat, wird es vom anderen Blässhuhn zärtlich gekrault. Am hellen Bauch und den dunklen Beinen erkennt man, dass diese Blässhühner erst in diesem Jahr geschlüpft sind.

Nun geschieht etwas, das ich bisher erst einmal am Eppendorfer Mühlenteich in diesem Jahr beobachtet habe. Ein drittes junges Blässhuhn kommt eifrig angelaufen und gesellt sich dazu. Offensichtlich möchte es sich auch am Kopfkraulen beteiligen.Es ist leider auf dem Foto nicht deutlich zu erkennen: Auch das dritte Blässhuhn nimmt die Aufforderungshaltung zum Kopfkraulen ein. Es rollt den Kopf ein in unmittelbarer Nähe des Paares. Und auch dieses Blässhuhn ist ein diesjähriges.Unterdessen findet bei dem Blässrallenpaar, das sich gekrault hat jetzt ein Rollenwechsel statt. Der Partner, der zuerst gekrault wurde, revanchiert sich jetzt. Er liebkost ebenfalls den anderen Partner.Nummer Drei dagegen wird vollkommen von dem Paar ignoriert. Trotz Aufforderungshaltung wird es weder vom ersten noch vom zweiten Partner gekrault.Frustessen? Jedenfalls wendet es sich von den beiden „Turtel-Rallen“ ab und nimmt eifrig Gras zu sich.

Diese Beobachtung lässt mehrere Fragen offen: 
– sind diese drei Blässrallen, die vermutlich diesjährige sind, Geschwister aus  einer Familie?
– Falls ja: verpaaren sich Geschwister untereinander? oder
-handelt es sich nur eine Fortsetzung der Zärtlichkeiten, die auch jüngere Blässrallen auf dem Nest austauschen, ohne dass damit eine Paarbindung einhergeht?
– Falls sie keine Geschwister sind: Bilden diesjährige Blässrallen, die nicht verwandt sind, schon Paare, um nach dem Winter  miteinander zu brüten?

Und hier noch eine Bitte an die Leserinnen und Leser: Bitte teilen Sie mir mit, wenn Sie im Dezember einander am Kopf kraulende Blässhühner sehen. Damit wäre der Nachweis erbracht, dass das Kopfkraulen in unterschiedlicher Intensität im gesamten Jahresverlauf auftritt.

 

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Blässhühner Verhalten allgemein, Küken von Blässhühnern, Paare von Blässhühnern abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Flotter Dreier: Blässhuhn-Teenager beim Kopfkraulen

  1. Thomas Geissmann schreibt:

    Herzlichen Gruss aus Zürich. Im Irchelpark krault eine kleinere Blessralle (vermutlich von 2012) eine deutlich grössere. Beide nehmen auch ständig Aufforderungshaltung ein, aber das Kopfkraulen wird nur vom kleineren Individuum ausgeführt. Beobachtungsdatum: 14 Feb 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s