Teichhuhn-Restaurant in Planten un Blomen

Teichhühner besiedeln gerne kleinere Gewässer. Dabei bevorzugen sie ganz besonders Gewässer in Parks. Warum? Sehen Sie selbst!

Teichhuhn-Junges schlendert im Park

Teichhuhn-Junges schlendert im Park

Im Sommer erblühen hier die schönsten Blütenrestaurants. Teichhühner sind feingliedrige, empfindsame Geschöpfe. Für sie ist entscheidend, dass Nahrung nicht nur den Magen füllt, sondern auch andere Sinne anspricht. Die Farbenpracht und die zarte Textur von Blüten, bevorzugen Teichhühner besonders.

OB ALLEINE

Ich mag am Liebsten die roten Blüten

Ich mag am Liebsten die roten Blüten

Zu Zweit

Tolles Geschmackserlebnis - in der Tat!

Tolles Geschmackserlebnis – in der Tat!

Teichhuhn Geschwister im Restaurant

Teichhuhn Geschwister im Restaurant

Oder mit der ganzen Familie …

… es lohnt sich immer wieder, mal lecker Blüten essen zu gehen. Selbstverständlich achten umweltbewusste Teichhühner beim Konsum auf Nachhaltigkeit. Sie nehmen sich nur so viele Blüten, wie sie eine Pflanze gut wieder ersetzen kann.

Advertisements

Über blesshuhn

ehrenamtliche Mitarbeiterin für den Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg
Dieser Beitrag wurde unter Teichhühner abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Teichhuhn-Restaurant in Planten un Blomen

  1. F. Hauser schreibt:

    Wir haben leider Mitte Mai 2014 ein Drama beobachten müssen: Im Park von Planten und Bloomen an den sog. Wasserkaskaden waren aufgrund des Besucherdrucks und/oder eines rivalisierenden Teichhuhns sämtliche Küken in das Wasserbecken geflüchtet. Es gelang anschließend den Küken nicht, wieder an das trockene Ufer zu kommen – der steinerne Absatz zwischen Wasseroberfläche und „Ufer“ wurde für mindestens drei der Küken zur TODESFALLE!!! Ein verletztes Teichhuhn (keines der Elterntiere) hat die geschwächten Küken getötet. Es gelang uns nicht, alle Küken einzufangen und ans rettende Ufer zu verfrachten – eine sehr nette Frau ist dann zum Glück ins Wasser und hat die Überlebenden zu den aufgebrachten und erschöpften Eltern gebracht. Wir brauchten für die ganze Aktion über eine Stunde – die Küken waren total fertig.
    Es müßten dringen Ausstiegshilfen für die Jungtiere angebracht werden, damit sich so etwas nicht wiederholt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s